24h Notruf-Telefon
0711 337341-41

    Entmüdungsbecken – Entspannt zum Sieg

    Dass beim VfB Stuttgart in Sachen Nachwuchsförderung etwas in Bewegung ist, darüber haben wir bereits informiert: So wurde Anfang des Jahres das Jugendleistungszentrum seiner Bestimmung zugeführt, nachdem wir von GWS 2014 und 2015 die dafür notwendigen Arbeiten ausgeführt und unter anderem das Entmüdungsbecken gebaut haben. Doch was genau versteht man unter einem „Entmüdungsbecken“? 

    Während für einen Leistungssportler der Begriff eine klare Ansage sein mag, kann sich ein Sportmuffel wohl eher weniger vorstellen, was in solch einem Becken geschieht. Die Erklärung ist ganz einfach: In einem Entmüdungsbecken regenerieren sich Sportler nach einem Wettkampf und entspannen ihren Körper. Vor allem im Profisport haben die Becken eine zentrale Bedeutung. Daher findet man sie in allen großen Sportarenen der Welt sowie in vielen Trainingszentren. 

    Die Entmüdungsbecken dienen zum sogenannten passiven Abwärmen, das – so die Empfehlung von Dr. Müller-Wohlfahrt (Betreuer der Fußball-Nationalmannschaft) – nach einer Phase der aktiven Regeneration (wie z. B. Stretching) eingeläutet wird. Massagen, Saunabesuche und eben die Ermüdungsbecken sollen während dieses passiven Abwärmens die Muskelregeneration unterstützen. Das wohltemperierte, sprudelnde Wasser im Becken sorgt dabei für Wohlempfinden und entspannt den Körper.  

    Allerdings sollen nach großen sportlichen Erfolgen Entmüdungsbecken auch schon zweckentfremdet worden sein: für ausgelassene Siegesfeiern und Champagnerduschen. Und wer weiß, vielleicht ist ja der ehemalige VfB-Trainer Huub Stevens in der Schlussphase der letzten Saison ins Entmüdungsbecken gestiegen und hat damit dem VfB den Klassenerhalt gesichert. 

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0

    Über Gas und Wasser

    Unternehmerischer Weitblick war der Impuls, der 1870 Otto Kreuser und Wilhelm Böhm zur Gründung des Gas- und Wasserleitungsgeschäftes Stuttgart motivierte. Bis heute sind rund 140 Jahre vergangen – die Motivation ist geblieben.

    Gas und Wasser informiert
    G+W Firmenzeitung Ausgabe 01-15 Web.pdf
    Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

    Suchen

    Newsletter

    E-Mail *
    * Pflichtangabe